Arbeitnehmer erwarten berufliche Verbesserung im neuen Jahr

Eine knappe Mehrheit von insgesamt 52 Prozent der Arbeitnehmer erwartet für sich eine berufliche Verbesserung im neu begonnenen Jahr 2015. Dies kann sowohl in Form eines entsprechenden Karriereschubs oder schlichtweg durch eine Gehaltserhöhung geschehen. Diese optimistisch Einstellung deckt sich weitestgehend mit der aktuell zu erwartenden positiven Wirtschaftsentwicklung und ist das Ergebnis einer Befragung unter 412 Umfrageteilnehmern auf dem Portal für Arbeitgeberbewertungen Jobvoting.

Demnach erhoffen sich 22 Prozent der Befragten eine deutliche Verbesserung ihrer derzeitigen beruflichen Situation. Weitere 30 Prozent erwarten immerhin eine leichte Steigerung des momentanen Status Quo auf AVerbesserung 2015rbeit. Zusammen genommen sind dies 52 Prozent, die mehrheitlich optimistisch auf das neue Jahr schauen. Etwas weniger optimistisch oder teilweise auch mit ihrer jetzigen Situation voll und ganz zufrieden sind 23 Prozent der Befragten, die für 2015 keine Verbesserung erwarten. Hinzu kommen 13 Prozent, die sogar mit einer leichten Verschlechterung der Arbeitsplatzsituation rechnen. Dies kann verschiedene Ursachen haben, wie beispielsweise eine geplante Versetzung, ein zunehmend angespannter Konflikt unter den Kollegen oder das erhöhte Risiko in 2015 entlassen zu werden. Zuletzt sind es noch einmal 12 Prozent, die mit einer deutlichen Verschlechterung rechnen.

Trend der Mitarbeiterzufriedenheit in 2014

Die Arbeitnehmer in Deutschland haben im vergangenen Jahr 2014 mehrheitlich etwas skeptischer ihre Zufriedenheit mit ihrem Arbeitsplatz beurteilt. Was sich bereits im letzten Quartal des Jahres 2013 abzeichnete, zog sich teilweise durch alle vier Quartale des Jahres 2014 und so konnte auch im letzten Quartal kein entscheidender Umschwung verzeichnet werden. Spitzenwerte von 45 bis 47 Prozent Mitarbeiterzufriedenheit aus dem Jahre 2013, konnten auch in Q4 2014 mit insgesamt 42 Prozent nicht erreicht werden.

Insgesamt gaben 18% (Vorquartal 19%) der 514 Befragten an, dass sie mit ihrer derzeitigen ArbeitssituMitarbeiterzufriedenheitation sehr zufrieden sind. Weitere 24% (Vorquartal 25%) der Umfrageteilnehmer bestätigten, dass sie mit ihrem Arbeitsplatz zurzeit durchaus zufrieden sind. Zusammen genommen sind dies also gerade einmal 42% (Vorquartal 44%) der Arbeitnehmer, die einen hohen bis sehr hohen Zufriedenheitsgrad aufweisen. Als durchschnittlich zufrieden erklärten sich in der jetzigen Umfrage 13% (Vorquartal 11%) der Befragten. Für 20% (im Vorquartal 20%) ist ihre derzeitige Situation am Arbeitsplatz nicht zufriedenstellend. Hinzu kommen noch einmal 25% (Vorquartal 25%) der Umfrageteilnehmer, die mit ihrem Job sehr unzufrieden sind.

Insgesamt sind es also mit 45% knapp die Hälfte der Arbeitnehmer, die sich eine deutliche Verbesserung ihre Arbeitssituation für 2015 wünschen.